Hi zusammen, 

wir sind Sven und Peter (v. links). Wir haben uns 2012 während des dualen Studiums kennengelernt und sind seitdem sehr gut befreundet. Die Liebe zu Kaffee entstand durch unsere (teils gemeinsamen) Auslandsaufenthalte während und nach dem Studium. Mit dem Grundgedanken, die verschiedenen Kaffeekulturen aus Belize, Mexiko, Vietnam und Kolumbien unverfälscht und echt nach Europa zu bringen, sind wir immer tiefer in den Kaffeehandel und dessen Probleme eingestiegen. Nachdem wir uns mehr und mehr mit dem Handelssystem, den globalen Gesetzen und vor allem den Menschen vor Ort beschäftigt haben, lebten wir mit der Familie Llanos auf der Kaffeefarm in Teruel, Kolumbien. In vertrauten Gesprächen mit der Familie und den anderen Dorfbewohnern wurden unsere Überzeugungen bestätigt. Die Bauern sind sehr stolz auf ihren Kaffee. Sie bauen ihn seit vielen hundert Jahren an, aber sie haben die Bohnen noch nie selbst geröstet. Die Meisten wissen nicht einmal, wie ihr eigener Kaffee schmeckt, weil ihnen nur der Rohkaffee abgekauft wird. Viele Familien wollen nicht nur ihren Kaffee selbst produzieren, sondern auch die Pflücker gut bezahlen, damit das gesamte Umfeld profitieren kann. So entstand Worlds Originals – eine Gründung aus Überzeugung.

Peter macht dies aktuell aus der Schweiz, wo er wohnt und arbeitet. Sven hat seinen derzeitigen Wohnsitz und Lebensmittelpunkt in Augsburg. 

Mittlerweile ist unser Team stetig und global gewachsen. Wir arbeiten hauptsächlich virtuell, hinweg über unterschiedliche Zeitzonen. In der heutigen globalen Welt können wir unseren Partnern vor Ort auf Augenhöhe begegnen und machen sie zu vollwertigen Wirtschaftsakteuren. Unser Team umfasst unter anderem unsere Werkstudentin Annika, welche in Österreich studiert, unsere Designerin Maria aus Kolumbien, unsere Expertin für Visual Design Anja, unser Technik-Ass Joachim, sowie viele weitere Partner und Unterstützer. Das Thema Globalisierung und kulturelle Vielfalt leben wir somit auf allen Ebenen, nicht nur in unserer Vision.

Peter Wörle

Gründer

Ich bin Peter und Co-Founder von Worlds Originals. Mittlerweile habe ich in 6 verschiedenen Ländern gelebt, studiert und gearbeitet. Dabei wurde mir mehr und mehr klar, dass es in den Händen eines jeden liegt, etwas zum Positiven zu verändern. Da ich beruflich im Business Design, Prozessmanagement und In-House Consulting unterwegs bin und mich eine langjährige Freundschaft mit Sven verbindet, lag es nahe unsere Überzeugungen und Erfahrungen zu nutzen, um einen positiven Beitrag in der Gesellschaft zu leisten. Dabei entstand Worlds Originals. Als gebürtiger Süd-Bayer lebe ich aktuell in der Schweiz und bin sehr dankbar über die virtuelle und agile Arbeitsweise unseres Start-ups. Vor allem durch unsere Partner und Freunde rund um den Globus ist kulturelle Vielfalt und Diversität ein Kernelement meiner Persönlichkeit aber auch der Worlds Originals DNA.

ANDRES ARIAS

Colombian Economist & Serial Entrepreneur

One of the main goals I have as an economist and entrepreneur is to understand social interactions and business development to contribute to a better society. Worlds Originals is one of those projects I vibe with. The ideas, economic change perspective and team members behind this project are the main reasons for this feeling. With Worlds Originals I want to contribute to a sustainable economic change for my country.

Annika Tegeler

Worlds Originals Supporter

Ich bin Annika und unterstütze Worlds Originals bei allen Fragen rund ums Marketing. Ich kenne Peter bereits aus der Schulzeit und freue mich gemeinsam mit ihm und Sven an diesem Projekt zu arbeiten. Ich habe meinen Master im Bereich BWL beendet und lebe in meiner Wahlheimat Innsbruck. In meiner Freizeit bin ich sehr gerne sportlich in den Bergen unterwegs und treffe mich mit Freunden.

Sven Rosenthal

Gründer

Mein Name ist Sven und ich bin Co-Founder von Worlds Originals. Auf mehreren Auslandsaufenthalten habe ich gemerkt, dass mich das Zusammenleben mit Menschen aus verschiedenen Ländern und Kulturen faszinieren. Zudem wurde mir im Laufe meines International Management Studiums immer klarer, dass Vielfalt und interkultureller Austausch ein wichtiger Treiber von Innovation sind. Mittlerweile habe ich Freunde aus vielen Ecken der Welt und sehe mich als Global Citizen. Entsprechend gründete ich mit meinem langjährigen Freund Peter Worlds Originals, um dort diese Werte, Überzeugungen und Kompetenzen einzubringen und etwas Positives zu bewegen. In meiner Freizeit halte ich mich gerne körperlich fit, treffe mich mit Freunden und meiner Familie, und genieße ab und zu das eine oder andere gute Glas Wein oder Whisky.

Joachim

Software Entwickler

Mein Name ist Joachim und ich unterstütze Worlds Originals als Software Entwickler. Sven kenne ich bereits seit mehreren Jahren aus Augsburg und freue mich sehr mit dem Team von Worlds Originals etwas zu bewegen. Als gebürtiger Heidelberger und Kaffeeliebhaber liegt mir das Projekt persönlich sehr am Herzen. Meine Leidenschaft für Whisky passt sehr gut zu Worlds Originals. Die Philosophie von Whisky und Wein auf Kaffee anzuwenden finde ich besonders spannend.

Anna-Lena Haupt

Masterandin

Mein Name ist Anna-Lena und ich schreibe meine Masterarbeit zum Thema „Kaffeekauf aus der Konsumentenperspektive“ zusammen mit Worlds Originals. Ich kenne Peter und Sven über gemeinsame Freunde und freue mich sehr im Rahmen meiner Thesis tiefere Einblicke in das Konsum- und Kaufverhalten von Kaffeetrinkern zu erhalten. Mein Masterstudium absolviere ich an der Leuphana Universität in Lüneburg. Ich lebe und arbeite allerdings in München. Dort verschlägt es mich regelmäßig zum Wandern in die Berge und ich verbringe meine Zeit gemeinsam mit Freunden und Familie.

Anja

Grafische Kommunikation

Mein Name ist Anja und ich arbeite bei Worlds Originals als freie Mitarbeiterin in der grafischen Kommunikation. Dabei bin ich insbesondere für das Visual Design und das Branding zuständig sowie die Entwicklung weiterer grafischer Konzepte. Ich freue mich, ein Teil des World Originals Teams zu sein und Peter und Sven bei ihrem positiven Beitrag für die Gesellschaft durch meine Kreativität und meiner Leidenschaft zum Malen und Zeichnen zu unterstützen. Gebürtig aus dem Münsterland, arbeite ich nun von der Stadt, die es nicht gibt – Bielefeld. Hier treibe ich gern Sport, lasse mich kulinarisch verwöhnen und genieße das Leben mit Freunden und Familie.

Maria Alejandra

Colombian Designer

I'm Maria Alejandra from Colombia. Back when I was deciding what to study, I was skeptical about graphic design because I thought its commercial focus lacked soul. But somewhere in the middle I found out what a privilege position we designers have. We can make any kind of project come to life. Getting to know what these great Germans had in mind with Worlds Originals, made me remember why I do what I do. It has been a wonderful experience working with Worlds Originals and their honest purposes and values, which reminds you that it is possible to make a change in the world. Of course with a REALLY GOOD COFFEE to make that happen! 😉

Peter Wörle

Gründer

Ich bin Peter und Co-Founder von Worlds Originals. Mittlerweile habe ich in 6 verschiedenen Ländern gelebt, studiert und gearbeitet. Dabei wurde mir mehr und mehr klar, dass es in den Händen eines jeden liegt, etwas zum Positiven zu verändern. Da ich beruflich im Business Design, Prozessmanagement und In-House Consulting unterwegs bin und mich eine langjährige Freundschaft mit Sven verbindet, lag es nahe unsere Überzeugungen und Erfahrungen zu nutzen, um einen positiven Beitrag in der Gesellschaft zu leisten. Dabei entstand Worlds Originals. Als gebürtiger Süd-Bayer lebe ich aktuell in der Schweiz und bin sehr dankbar über die virtuelle und agile Arbeitsweise unseres Start-ups. Vor allem durch unsere Partner und Freunde rund um den Globus ist kulturelle Vielfalt und Diversität ein Kernelement meiner Persönlichkeit aber auch der Worlds Originals DNA.

Joachim

Software Entwickler

Mein Name ist Joachim und ich unterstütze Worlds Originals als Software Entwickler. Sven kenne ich bereits seit mehreren Jahren aus Augsburg und freue mich sehr mit dem Team von Worlds Originals etwas zu bewegen. Als gebürtiger Heidelberger und Kaffeeliebhaber liegt mir das Projekt persönlich sehr am Herzen. Meine Leidenschaft für Whisky passt sehr gut zu Worlds Originals. Die Philosophie von Whisky und Wein auf Kaffee anzuwenden finde ich besonders spannend.

ANDRES ARIAS

Colombian Economist & Serial Entrepreneur

One of the main goals I have as an economist and entrepreneur is to understand social interactions and business development to contribute to a better society. Worlds Originals is one of those projects I vibe with. The ideas, economic change perspective and team members behind this project are the main reasons for this feeling. With Worlds Originals I want to contribute to a sustainable economic change for my country.

Annika Tegeler

Worlds Originals supporter

Ich bin Annika und unterstütze Worlds Originals bei allen Fragen rund ums Marketing. Ich kenne Peter bereits aus der Schulzeit und freue mich gemeinsam mit ihm und Sven an diesem Projekt zu arbeiten. Ich habe meinen Master im Bereich BWL beendet und lebe in meiner Wahlheimat Innsbruck. In meiner Freizeit bin ich sehr gerne sportlich in den Bergen unterwegs und treffe mich mit Freunden.

Sven Rosenthal

Gründer

Mein Name ist Sven und ich bin Co-Founder von Worlds Originals. Auf mehreren Auslandsaufenthalten habe ich gemerkt, dass mich das Zusammenleben mit Menschen aus verschiedenen Ländern und Kulturen faszinieren. Zudem wurde mir im Laufe meines International Management Studiums immer klarer, dass Vielfalt und interkultureller Austausch ein wichtiger Treiber von Innovation sind. Mittlerweile habe ich Freunde aus vielen Ecken der Welt und sehe mich als Global Citizen. Entsprechend gründete ich mit meinem langjährigen Freund Peter Worlds Originals, um dort diese Werte, Überzeugungen und Kompetenzen einzubringen und etwas Positives zu bewegen. In meiner Freizeit halte ich mich gerne körperlich fit, treffe mich mit Freunden und meiner Familie, und genieße ab und zu das eine oder andere gute Glas Wein oder Whisky.

Anja

Grafische Kommunikation

Mein Name ist Anja und ich arbeite bei Worlds Originals als freie Mitarbeiterin in der grafischen Kommunikation. Dabei bin ich insbesondere für das Visual Design und das Branding zuständig sowie die Entwicklung weiterer grafischer Konzepte. Ich freue mich, ein Teil des World Originals Teams zu sein und Peter und Sven bei ihrem positiven Beitrag für die Gesellschaft durch meine Kreativität und meiner Leidenschaft zum Malen und Zeichnen zu unterstützen. Gebürtig aus dem Münsterland, arbeite ich nun von der Stadt, die es nicht gibt – Bielefeld. Hier treibe ich gern Sport, lasse mich kulinarisch verwöhnen und genieße das Leben mit Freunden und Familie.

Maria Alejandra

Colombian Designer

I'm Maria Alejandra from Colombia. Back when I was deciding what to study, I was skeptical about graphic design because I thought its commercial focus lacked soul. But somewhere in the middle I found out what a privilege position we designers have. We can make any kind of project come to life. Getting to know what these great Germans had in mind with Worlds Originals, made me remember why I do what I do. It has been a wonderful experience working with Worlds Originals and their honest purposes and values, which reminds you that it is possible to make a change in the world. Of course with a REALLY GOOD COFFEE to make that happen! 😉

Anna-Lena Haupt

Masterandin

Mein Name ist Anna-Lena und ich schreibe meine Masterarbeit zum Thema „Kaffeekauf aus der Konsumentenperspektive“ zusammen mit Worlds Originals. Ich kenne Peter und Sven über gemeinsame Freunde und freue mich sehr im Rahmen meiner Thesis tiefere Einblicke in das Konsum- und Kaufverhalten von Kaffeetrinkern zu erhalten. Mein Masterstudium absolviere ich an der Leuphana Universität in Lüneburg. Ich lebe und arbeite allerdings in München. Dort verschlägt es mich regelmäßig zum Wandern in die Berge und ich verbringe meine Zeit gemeinsam mit Freunden und Familie.

Peter Wörle

Gründer

Ich bin Peter und Co-Founder von Worlds Originals. Mittlerweile habe ich in 6 verschiedenen Ländern gelebt, studiert und gearbeitet. Dabei wurde mir mehr und mehr klar, dass es in den Händen eines jeden liegt, etwas zum Positiven zu verändern. Da ich beruflich im Business Design, Prozessmanagement und In-House Consulting unterwegs bin und mich eine langjährige Freundschaft mit Sven verbindet, lag es nahe unsere Überzeugungen und Erfahrungen zu nutzen, um einen positiven Beitrag in der Gesellschaft zu leisten. Dabei entstand Worlds Originals. Als gebürtiger Süd-Bayer lebe ich aktuell in der Schweiz und bin sehr dankbar über die virtuelle und agile Arbeitsweise unseres Start-ups. Vor allem durch unsere Partner und Freunde rund um den Globus ist kulturelle Vielfalt und Diversität ein Kernelement meiner Persönlichkeit aber auch der Worlds Originals DNA.

Sven Rosenthal

Gründer

Mein Name ist Sven und ich bin Co-Founder von Worlds Originals. Auf mehreren Auslandsaufenthalten habe ich gemerkt, dass mich das Zusammenleben mit Menschen aus verschiedenen Ländern und Kulturen faszinieren. Zudem wurde mir im Laufe meines International Management Studiums immer klarer, dass Vielfalt und interkultureller Austausch ein wichtiger Treiber von Innovation sind. Mittlerweile habe ich Freunde aus vielen Ecken der Welt und sehe mich als Global Citizen. Entsprechend gründete ich mit meinem langjährigen Freund Peter Worlds Originals, um dort diese Werte, Überzeugungen und Kompetenzen einzubringen und etwas Positives zu bewegen. In meiner Freizeit halte ich mich gerne körperlich fit, treffe mich mit Freunden und meiner Familie, und genieße ab und zu das eine oder andere gute Glas Wein oder Whisky.

Anja

Grafische Kommunikation

Mein Name ist Anja und ich arbeite bei Worlds Originals als freie Mitarbeiterin in der grafischen Kommunikation. Dabei bin ich insbesondere für das Visual Design und das Branding zuständig sowie die Entwicklung weiterer grafischer Konzepte. Ich freue mich, ein Teil des World Originals Teams zu sein und Peter und Sven bei ihrem positiven Beitrag für die Gesellschaft durch meine Kreativität und meiner Leidenschaft zum Malen und Zeichnen zu unterstützen. Gebürtig aus dem Münsterland, arbeite ich nun von der Stadt, die es nicht gibt – Bielefeld. Hier treibe ich gern Sport, lasse mich kulinarisch verwöhnen und genieße das Leben mit Freunden und Familie.

Joachim

Software Entwickler

Mein Name ist Joachim und ich unterstütze Worlds Originals als Software Entwickler. Sven kenne ich bereits seit mehreren Jahren aus Augsburg und freue mich sehr mit dem Team von Worlds Originals etwas zu bewegen. Als gebürtiger Heidelberger und Kaffeeliebhaber liegt mir das Projekt persönlich sehr am Herzen. Meine Leidenschaft für Whisky passt sehr gut zu Worlds Originals. Die Philosophie von Whisky und Wein auf Kaffee anzuwenden finde ich besonders spannend.

Maria Alejandra

Colombian Designer

I'm Maria Alejandra from Colombia. Back when I was deciding what to study, I was skeptical about graphic design because I thought its commercial focus lacked soul. But somewhere in the middle I found out what a privilege position we designers have. We can make any kind of project come to life. Getting to know what these great Germans had in mind with Worlds Originals, made me remember why I do what I do. It has been a wonderful experience working with Worlds Originals and their honest purposes and values, which reminds you that it is possible to make a change in the world. Of course with a REALLY GOOD COFFEE to make that happen! 😉

Anna-Lena Haupt

Masterandin

Mein Name ist Anna-Lena und ich schreibe meine Masterarbeit zum Thema „Kaffeekauf aus der Konsumentenperspektive“ zusammen mit Worlds Originals. Ich kenne Peter und Sven über gemeinsame Freunde und freue mich sehr im Rahmen meiner Thesis tiefere Einblicke in das Konsum- und Kaufverhalten von Kaffeetrinkern zu erhalten. Mein Masterstudium absolviere ich an der Leuphana Universität in Lüneburg. Ich lebe und arbeite allerdings in München. Dort verschlägt es mich regelmäßig zum Wandern in die Berge und ich verbringe meine Zeit gemeinsam mit Freunden und Familie.

ANDRES ARIAS

Colombian Economist & Serial Entrepreneur

One of the main goals I have as an economist and entrepreneur is to understand social interactions and business development to contribute to a better society. Worlds Originals is one of those projects I vibe with. The ideas, economic change perspective and team members behind this project are the main reasons for this feeling. With Worlds Originals I want to contribute to a sustainable economic change for my country.

Annika Tegeler

Worlds Originals supporter

Ich bin Annika und unterstütze Worlds Originals bei allen Fragen rund ums Marketing. Ich kenne Peter bereits aus der Schulzeit und freue mich gemeinsam mit ihm und Sven an diesem Projekt zu arbeiten. Ich habe meinen Master im Bereich BWL beendet und lebe in meiner Wahlheimat Innsbruck. In meiner Freizeit bin ich sehr gerne sportlich in den Bergen unterwegs und treffe mich mit Freunden.

Wir übernehmen

Dem traditionellen Rohkaffee-Handelsprozess mangelt es an Innovation, um die heutigen Probleme zu lösen. Trotz kleiner Verbesserungen sind die Kaffeearbeiter immer noch die schwächsten und ärmsten Akteure in der Wertschöpfungskette. Der heutige Kaffeehandelsprozess ist undurchsichtig und die Rückverfolgbarkeit oft unmöglich. In der Regel verkaufen die Bauern ihre Rohbohnen an Kooperativen, die sie mit Bohnen von anderen Erzeugern mischen und sie als gemischtes Massenprodukt weiterverkaufen.

Genau hier setzen wir an. Unser einzigartiges Konzept ermöglicht es den Kaffeebauern, direkt in den Markt einzusteigen und gibt ihnen die Chance, ein ganzheitlicher und wirtschaftlich nachhaltiger Produzent zu werden.

Mit Worlds Originals schaffen wir nicht nur ein besseres Kaffeeerlebnis für unsere Kunden, sondern geben den Farmern mehr Verantwortung für die Produktion. Die lokalen Familien sollen die vollständige Kontrolle und Entscheidungsmacht über ihr Geschäft bekommen. Sie werden von Bauern zu Unternehmern. Und genau das wollen wir ihnen helfen zu lernen.



Peter Wörle & Sven Rosenthal

Was uns unterscheidet…

Wir lassen zu 100 % lokal vor Ort auf der Farm produzieren und geben den Erzeugern damit das Privileg zurück, ihre Kaffeebohne bis zur vollständigen Weiterverarbeitung begleiten zu dürfen. Hierbei entwickeln und ermächtigen wir unabhängige Kleinunternehmen im Herkunftsland und betreiben wirtschaftlich nachhaltige Entwicklungsförderung. So entstehen neue Arbeitsplätze mit sicherem Einkommen, zum Beispiel in der Verarbeitung. Unser verantwortungsvoller Ansatz mit dem Kaffeebauern und der lokalen Gemeinschaft im Mittelpunkt der Wertschöpfung macht den traditionellen Rohstoffhandel komplett obsolet

Jede einzelne Bohne bekommt hierdurch einen starken und echten Charakter, welcher der DNA des jeweiligen Farmers entspricht. Da die Bohnen zu 100% rückverfolgbar sind, wissen unsere Kunden genau, von welcher Farm jede einzelne Bohne stammt. Bei in Massen produziertem Kaffee ist das unmöglich. Jede einzelne Bohne lässt sich transparent zur genauen Ursprungsfarm zurückverfolgen und ist hochwertig – die Qualität ist von der Specialty Coffee Association (SCA) mit “Exzellent” ausgezeichnet worden. Für unsere Kunden wird Kaffee dadurch zu einem kulturellen Genuss und Erlebnis. Wir sind davon überzeugt, dass das Zusammenleben und die Verständigung in der Welt verbessert werden, indem wir den Stolz und die Kultur des Ursprungslandes zu unseren Kunden bringen.

Mit unserem Konzept sind wir einzigartig auf dem deutschen Markt und führend in ökonomischer Nachhaltigkeit. Wir führen unser Unternehmen zweckgerichtet auf gesellschaftlichen Mehrwert und wirtschaften auf der Grundlage der nachhaltigen Entwicklungsziele (Sustainable Development Goals – SDGs) der Vereinten Nationen (UN).

myRoche Magazin

rewire mag

rewire mag

This startup decodes coffee bean DNA to create sustainability
Zum Artikel

slowly veggie

slowly veggie

Ohne Kaffee, ohne mich! Ohne den morgendlichen Kaffee kommen viele von uns gar nicht erst aus dem Bett! Was wäre also besser, als ehrlichen und echten Kaffee zu genießen, ...
Zum Artikel

B4B - Schwaben

Kaffee-Startup: Fairtrade-Siegel sind mehr Lifestyle als Lösung" - Augsburg - B4B Schwaben

Bio und Fairtrade Siegel kennt wohl jeder. Doch faire Wertschöpfung sieht für Peter Wörle und Sven Rosenthal anders aus. Mit "Worlds...
Zum Artikel

Hallo Augsburg

Augsburger Kaffee-Startup über Fairtrade

Fairtrade ist besonders bei Kaffee wichtig? Das Augsburger Kaffee-Startup "Worlds Originals" erklärt, warum sie das anders sehen.
Zum Artikel

Jules' Coffee Blog

Jules' Coffee Blog

Ehrlich, nachhaltig und visionär – das außergewöhnliche Konzept von Worlds Originals
Zum Artikel

Schreiben Sie uns!

FAQ

Fair Trade Programme sollen dafür sorgen, dass die Kaffeebauern etwas mehr Geld für ihren Kaffee bekommen. Wie bei Bio-Zertifikaten ist dabei allerdings erheblicher Aufwand nötig und es kostet einen hohen vierstelligen Betrag, um ein Fair Trade Zertifikat zu erhalten. Mit Worlds Originals verfolgen wir einen neuartigen Ansatz und konzentrieren uns auf die Weiterverarbeitung vor Ort: das Rösten und das Verpacken komplett im Ursprungsland. Jedes Kilo gerösteter Kaffee bringt mindestens 3 – 5 mal mehr Geld für das Land im Vergleich zum Export von grünem Rohkaffee. Außerdem entstehen in der Weiterverarbeitung qualifizierte Jobs, zum Beispiel als Röstmeister, Verpackungsentwickler oder als Drucker. Auch die Pflücker können außerhalb der Erntezeit in der Kaffeeproduktion beschäftigt werden und profitieren somit von einer längerfristiger und sichereren Anstellung. Diese qualifizierten Jobs in der
Weiterverarbeitung werden im Durchschnitt 5 – 10 mal besser bezahlt. Dies wird durch Fair Trade aktuell nicht abgedeckt. Fair Trade zertifiziert lediglich Kooperativen (Bauern-Verbände) zum gemeinsamen Export. Da die Bauern durch unseren Ansatz völlig unabhängig von Kooperativen arbeiten und wir den Rohstoffhandel obsolet machen, kommt eine Fair Trade Zertifizierung für uns nicht in Frage.

Unsere Produkte sind organisch. Unsere Kleinbauern setzen  keinen Dünger oder sonstige Pflanzenschutzmittel ein. Um ein Bio-Zertifikat zu bekommen, würden den Bauern erhebliche Kosten entstehen, da die (meist westlichen) Berater für das Zertifikat hohe Gebühren verlangen (ab ca. 6000 Euro). Da es uns mit Worlds Originals darum geht, möglichst viel Geld im Ursprungsland zu belassen, verzichten wir bis heute bewusst auf ein Bio-Zertifikat.

Kolumbianischer, sortenreiner Arabica Kaffee (Single Estate) mit einem SCA Score von über 80 (Specialty Coffee) gehört zu den feinsten Arabicas der Welt. Dieser Kaffee wird handgepflückt, in einem mehrstufigen Verfahren mit händisch selektiert und schließlich handgeröstet, in einem kleinen Trommelröster, welcher maximal 8 kg Kaffee pro Röstung verarbeiten kann. Die Röstzeit beträgt ca. 20 Minuten bei nur 210 °C. Dazu kommen nochmals ca. 12 Minuten für das Abkühlen. Dieser Prozess ist sehr arbeitsintensiv, ergibt aber auch einen deutlich besseren Kaffee als vollautomatische Industrieröstungen bei über 600 °C.

Ökonomische Nachhaltigkeit ist ein Konzept an der Schnittstelle von Nachhaltigkeitswissenschaft und Wirtschaftswissenschaft, das zusammen mit ökologischer Nachhaltigkeit und sozialer Nachhaltigkeit drei Dimensionen der Nachhaltigkeit bildet (sog. Drei-Säulen-Modell). Das Ziel ist es, eine nachhaltige Ökonomie im Sinne der nachhaltigen Entwicklung zu gestalten, die auf Dauer funktionstüchtig ist. Besonders im globalen Handel mit Entwicklungs- und Schwellenländern ist die ökonomische
Nachhaltigkeit ein entscheidender Faktor für ein besseres Zusammenleben in der Welt. Viele kulturelle, gesellschaftliche und politische Probleme entstehen aus geringer oder fehlender ökonomischer Nachhaltigkeit im globalen Kontext.
Mit Worlds Originals legen wir einen starken Fokus auf ökonomische Nachhaltigkeit, reintegrieren die gesamte Wertschöpfungskette (am Beispiel Kaffee) horizontal und geben die Produktion, Verantwortung und somit die Verhandlungsposition in die Hände der Bauern im Ursprungsland. Dies resultiert in einer nachhaltigen
Wirtschaftsförderung in den jeweiligen Dörfern und Ländern (z.B. wird neues Wissen aufgebaut, Mitarbeiter eingestellt und eine Unabhängigkeit vom Rohstoffpreis garantiert).

Micro-Businesses sind Kleinunternehmen mit ca. 2-20 Beschäftigten. Diese bilden ein wesentliches Teilsegment des Unternehmertums und tragen enorm zur wirtschaftlichen Souveränität und Stabilität einer Volkswirtschaft bei. Als Solche werden sie als ein wesentlicher Beitrag zur Wirtschaftsentwicklung einer Gemeinschaft anerkannt. Micro-Businesses leisten einen sehr starken Beitrag zur lokalen Wirtschaft in Bezug auf Gewinne, Arbeitsplätze und der Fähigkeit, Fremdkapital in eine lokale Wirtschaft zu bringen. Als wichtigster wirtschaftlicher Motor in vielen Gebieten ist der selbständige Aufbau von Micro-Businesses wichtig für die Entwicklung und den Fortschritt einer lokalen Gemeinschaft, insbesondere in ländlichen Gebieten von Entwicklungs- und Schwellenländern. Gerade in Entwicklungsländern haben Micro-Businesses einen sehr hohen Wirkungsgrad und tragen eine hohe Verantwortung in der nachhaltigen Wirtschaftsentwicklung eines Landes. Wie Studien belegen, fehlt es jedoch meist an Unterstützung aus bereits entwickelten Ländern (z.B. Deutschland), welche sich meist mehr auf soziale Hilfe und weniger auf nachhaltige, dezentrale Wirtschaftsförderung in den Entwicklungsländern fokussieren. Am häufigsten äußerten die Geschäftsinhaber einen starken Bedarf an Hilfe bei Marketing, betriebswirtschaftlichem Wissen, Zugang zu globalen Märkten mit fertigen Produkten und Finanzierung. Studien unterstützten die Idee, dass eine jede Wirtschaftsentwicklungsstrategie (besonders in Entwicklungs- und Schwellenländern) die lokale Entwicklung des Micro-Businesses als tragende Säule der Volkswirtschaft umfassen muss. Mit unserem bisher einzigartigen Konzept von Worlds Originals setzten wir genau hier an und leisten einen signifikanten Beitrag zur nachhaltigen Wirtschaftsförderung in
Entwicklungs- und Schwellenländern.

IMG_5018
IMG_5018

FAQ

Fair Trade Programme sollen dafür sorgen, dass die Kaffeebauern etwas mehr Geld für ihren Kaffee bekommen. Wie bei Bio-Zertifikaten ist dabei allerdings erheblicher Aufwand nötig und es kostet einen hohen vierstelligen Betrag, um ein Fair Trade Zertifikat zu erhalten. Mit Worlds Originals verfolgen wir einen neuartigen Ansatz und konzentrieren uns auf die Weiterverarbeitung vor Ort: das Rösten und das Verpacken komplett im Ursprungsland. Jedes Kilo gerösteter Kaffee bringt mindestens 3 – 5 mal mehr Geld für das Land im Vergleich zum Export von grünem Rohkaffee. Außerdem entstehen in der Weiterverarbeitung qualifizierte Jobs, zum Beispiel als Röstmeister, Verpackungsentwickler oder als Drucker. Auch die Pflücker können außerhalb der Erntezeit in der Kaffeeproduktion beschäftigt werden und profitieren somit von einer längerfristiger und sichereren Anstellung. Diese qualifizierten Jobs in der
Weiterverarbeitung werden im Durchschnitt 5 – 10 mal besser bezahlt. Dies wird durch Fair Trade aktuell nicht abgedeckt. Fair Trade zertifiziert lediglich Kooperativen (Bauern-Verbände) zum gemeinsamen Export. Da die Bauern durch unseren Ansatz völlig unabhängig von Kooperativen arbeiten und wir den Rohstoffhandel obsolet machen, kommt eine Fair Trade Zertifizierung für uns nicht in Frage.

Unsere Produkte sind organisch. Unsere Kleinbauern setzen  keinen Dünger oder sonstige Pflanzenschutzmittel ein. Um ein Bio-Zertifikat zu bekommen, würden den Bauern erhebliche Kosten entstehen, da die (meist westlichen) Berater für das Zertifikat hohe Gebühren verlangen (ab ca. 6000 Euro). Da es uns mit Worlds Originals darum geht, möglichst viel Geld im Ursprungsland zu belassen, verzichten wir bis heute bewusst auf ein Bio-Zertifikat.

Kolumbianischer, sortenreiner Arabica Kaffee (Single Estate) mit einem SCA Score von über 80 (Specialty Coffee) gehört zu den feinsten Arabicas der Welt. Dieser Kaffee wird handgepflückt, in einem mehrstufigen Verfahren mit händisch selektiert und schließlich handgeröstet, in einem kleinen Trommelröster, welcher maximal 8 kg Kaffee pro Röstung verarbeiten kann. Die Röstzeit beträgt ca. 20 Minuten bei nur 210 °C. Dazu kommen nochmals ca. 12 Minuten für das Abkühlen. Dieser Prozess ist sehr arbeitsintensiv, ergibt aber auch einen deutlich besseren Kaffee als vollautomatische Industrieröstungen bei über 600 °C.

Ökonomische Nachhaltigkeit ist ein Konzept an der Schnittstelle von Nachhaltigkeitswissenschaft und Wirtschaftswissenschaft, das zusammen mit ökologischer Nachhaltigkeit und sozialer Nachhaltigkeit drei Dimensionen der Nachhaltigkeit bildet (sog. Drei-Säulen-Modell). Das Ziel ist es, eine nachhaltige Ökonomie im Sinne der nachhaltigen Entwicklung zu gestalten, die auf Dauer funktionstüchtig ist. Besonders im globalen Handel mit Entwicklungs- und Schwellenländern ist die ökonomische
Nachhaltigkeit ein entscheidender Faktor für ein besseres Zusammenleben in der Welt. Viele kulturelle, gesellschaftliche und politische Probleme entstehen aus geringer oder fehlender ökonomischer Nachhaltigkeit im globalen Kontext.
Mit Worlds Originals legen wir einen starken Fokus auf ökonomische Nachhaltigkeit, reintegrieren die gesamte Wertschöpfungskette (am Beispiel Kaffee) horizontal und geben die Produktion, Verantwortung und somit die Verhandlungsposition in die Hände der Bauern im Ursprungsland. Dies resultiert in einer nachhaltigen
Wirtschaftsförderung in den jeweiligen Dörfern und Ländern (z.B. wird neues Wissen aufgebaut, Mitarbeiter eingestellt und eine Unabhängigkeit vom Rohstoffpreis garantiert).

Micro-Businesses sind Kleinunternehmen mit ca. 2-20 Beschäftigten. Diese bilden ein wesentliches Teilsegment des Unternehmertums und tragen enorm zur wirtschaftlichen Souveränität und Stabilität einer Volkswirtschaft bei. Als Solche werden sie als ein wesentlicher Beitrag zur Wirtschaftsentwicklung einer Gemeinschaft anerkannt. Micro-Businesses leisten einen sehr starken Beitrag zur lokalen Wirtschaft in Bezug auf Gewinne, Arbeitsplätze und der Fähigkeit, Fremdkapital in eine lokale Wirtschaft zu bringen. Als wichtigster wirtschaftlicher Motor in vielen Gebieten ist der selbständige Aufbau von Micro-Businesses wichtig für die Entwicklung und den Fortschritt einer lokalen Gemeinschaft, insbesondere in ländlichen Gebieten von Entwicklungs- und Schwellenländern. Gerade in Entwicklungsländern haben Micro-Businesses einen sehr hohen Wirkungsgrad und tragen eine hohe Verantwortung in der nachhaltigen Wirtschaftsentwicklung eines Landes. Wie Studien belegen, fehlt es jedoch meist an Unterstützung aus bereits entwickelten Ländern (z.B. Deutschland), welche sich meist mehr auf soziale Hilfe und weniger auf nachhaltige, dezentrale Wirtschaftsförderung in den Entwicklungsländern fokussieren. Am häufigsten äußerten die Geschäftsinhaber einen starken Bedarf an Hilfe bei Marketing, betriebswirtschaftlichem Wissen, Zugang zu globalen Märkten mit fertigen Produkten und Finanzierung. Studien unterstützten die Idee, dass eine jede Wirtschaftsentwicklungsstrategie (besonders in Entwicklungs- und Schwellenländern) die lokale Entwicklung des Micro-Businesses als tragende Säule der Volkswirtschaft umfassen muss. Mit unserem bisher einzigartigen Konzept von Worlds Originals setzten wir genau hier an und leisten einen signifikanten Beitrag zur nachhaltigen Wirtschaftsförderung in
Entwicklungs- und Schwellenländern.